Zum Inhalt springen

Winterfreude(n)

Schneemann trozt Corona

Die Kinder haben sich über den Schneefall der letzten Tage sehr gefreut. Raus in den Garten, Schneeballschlacht, Schneemann bauen.

Achtung: alles entsprechend den Coronaregeln! Das bedeutet im Garten auch, dass sich die Kinder aus den verschiedenen Gruppen nicht mischen sollen. Jeder Gruppe, sprich jeder Haushalt, spielt für sich, wir halten Abstand. Die Winterfreuden sind doch recht reduziert, keine Schifreizeit am Arber, kein Schneeschuhwandern am Kaitersberg, keine Flutlichskifahren am Pröller. Schade, doch die Kinder und Jugnedlichen machen verantwortungsvoll mit.

Was sowohl Kinder, Jugendliche als auch ErzieherInnen stresst, ist der Mangel an Kontakten mit Freunden. Beim Homeschooling wird es insbesondere für die Jugendlichen schwierig die Motivation zu halten und für die ErzieherInnen in den Gruppen ist es kaum leistbar alleine acht Kinder aus bis zu fünf Jahrgangsstufen und drei verschiedenen Schularten zu betreuen. Es steht zu befürchten, dass dies zu erheblichen Lücken führen wird. Lehrer, die als Person greifbar sind und gemeinsamer Unterricht sind, zumindest für unsere Kinder, nicht durch Laptop und App zu ersetzen. 

Jürgen Mertin

zurück zur Übersicht